Ständiger Münzankauf in unseren Ankaufstellen oder Münzen verkaufen per Post

München: Münzen Ankauf, Sammlermünzen, Numismatik, Münzenhandel,Goldankaufstelle in München, Lindwurmstraße 215 - Goldankauf, Silberankauf, Schmuckankauf

Goldankauf-Rosenheim: Münz Ankauf, Münzsammlung verkaufen, Silbermünzen verkaufen.

Ankaufstelle in Miesbach Wallenburgerstrasse 12 ,gegenüber Oberland Einkaufszentrum

Ankauf von Münzen, Goldmünzen, Silbermünzen sowie Gold, Silber und Schmuck per Postversand aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

1000 Schilling 1976, Einsetzung der Babenberger 976, Goldmünze Österreich

1000 Schilling 1976, Einsetzung der Babenberger 976, Goldmünze Österreich © aukauf.de

Bildgrößen: m l

Die Genkmünze für die Babenberger Dynastie im Wert von 1000 Österreichischen Schillingen.

Numismatische Daten: "Babenberger"

Material: AU, Gold 900/1000
Gewicht: 13,5 g
Goldgehalt: 12,15 g
Nennwert: 1000 Schilling / ATS
Durchmesser: 22 mm
Erstausgabe: 22.10.1976
Gedenkmünze: 1000 Jahre Babenberger Dynastie
 

Vorderseite / Avers: Mittig im Bild der Goldmünze, Friedrich der II auf dem Pferde mit Lanze und Fahne. Umschrift: EINSETZUNG DER BABENBERGER 976 - 1976. Die Babenberger regierten in Österreich von 976 - 1246 und stammten aus Bayern.

Designer Vorderseite / Gertrude Simon.

Rückseite / Revers: Motiv; Im Zentrum der Münze ist der Bundesadler mit Hammer, Sichel und gesprengten Ketten. Der Münzwert ist in der Umschrift eingeprägt: REPUBLIK ÖSTERREICH . SCHILLING 1000.

Designer Rückseite / Revers: Martha Coufal-Hartl.

Rand / Inschrift: Geriffelt ohne Inschrift.

Münzarchiv Österreich: österreichische Münzen - handeln - verkaufen - tauschen - Wert

Ausgabeland: Österreich

 

Auflage / Stückzahl: 1.800.000

 

 

 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren:

100 Schilling, 1975, 50 Jahre Schilling 1000 Schilling, Österreich, 2000, Wiener Philharmoniker, halbe Unze Goldschilling 4 Dukaten, 4 facher Dukat, Kaiser Franz Joseph I, 1915, k.u.k. Monarchie 4 Gulden / 4 Florin / 10 Francs Goldmünzen, Österreich, 1892, Imperium Austriacum, Nachprägung

Zurück


Österreich zur Zeit des Schilling