Ständiger Münzankauf in unseren Ankaufstellen oder Münzen verkaufen per Post

München: Münzen Ankauf, Sammlermünzen, Numismatik, Münzenhandel,Goldankaufstelle in München, Lindwurmstraße 215 - Goldankauf, Silberankauf, Schmuckankauf

Goldankauf-Rosenheim: Münz Ankauf, Münzsammlung verkaufen, Silbermünzen verkaufen.

Ankaufstelle in Miesbach Wallenburgerstrasse 12 ,gegenüber Oberland Einkaufszentrum

Ankauf von Münzen, Goldmünzen, Silbermünzen sowie Gold, Silber und Schmuck per Postversand aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

3 Reichsmark Gedenkmünze, 1929 A, Lessing - Sammlermünze

3 Reichsmark Gedenkmünze, 1929 A, Lessing - Sammlermünze © AuKauf.de

Bildgrößen: m l

3 Reichsmark 1929, Weimarer Republik. Gotthold Ephraim Lessing 1729 - 1929, Silbermünze.

Material: Silber 500/1000 Silbermünze.

Gewicht: 15 g

Silbergehalt: 7,5 Gramm

Durchmesser: 30 mm

Designer/Künstler: Rudolf Bosselt aus Braunschweig.

Gedenkmünze zum 200. Geburtstag von Gotthold Ephraim Lessing 1729 - 1929.

Vorderseite / Avers: Bildnis von Lessing, an den Seiten die Daten 1729, 1929. Darunter der Namenszug gekürzt. Unten der Prägebuchstabe.

Rückseite / Revers: Motiv; Mittig kleiner Reichsadler. Umschrift: * DEUTSCHES REICH * 3 REICHS MARK *

Rand: Gekerbt ohne Inschrift.

Geprägt/Auflage, wurde die 3 RM, Reichsmark Gedenkmünze zum 200. Geburtstag von Gotthold Ephraim Lessing

1929 A: 217.760
1929 D: 56.240
1929 E: 29.800
1929 F: 40.100
1929 G: 24.400
1929 J: 33.000

 

Deutsche Münzprägeanstalten:
A = Berlin - seit 1750
D = München seit 1871
E = Muldenhütten 1887 bis 1953
F = Stuttgart seit 1872
G = Karlsruhe seit 1872
J = Hamburg seit 1873

 

Sie haben noch weitere Informationen zu dieser Sammlermünze?



Das könnte Sie auch interessieren:

2 Reichsmark, 1925, Deutsches Reich Silbermünze 5 DM BRD 1981 J, Gotthold Ephraim Lessing, Gedenkmünze Kupfer/Nickel 3 Reichsmark, 1929 A, Vereinigung Waldecks mit Preussen - Deutsche Sammlermünze DREI Reichsmark Münze, 1929 E, Tausend Jahre Meissen 3 Reichsmark Münze, 1929 A, Treu der Verfassung, Hindenburg

Zurück


Geschichtliches zur Weimarer Republik